Begegnungen für Studierende

Begegnungen für Studierende

Studierende an der Universität Passau und der Südböhmischen Universität in Budweis laden wir zu eintägigen, gemeinsamen Exkursionen ein, die sie an historische Orte in der Grenzregion führen und sie in Kontakt mit Studierenden der Partneruniversität bringen.

Die Begegnungen finden immer einmal pro Semester seit dem Jahr 2017 bis 2019 statt. Sie werden rechtzeitig auf dieser Seite sowie unter Aktuelles angekündigt. Studierende der Universität Passau können sich diese als Exkursion anerkennen lassen, die Anmeldung erfolgt über Stud.IP.

Studierendenbegegnung in Passau am 04.05.2017

Am 5.Mai fand im Rahmen unseres Projekts die erste Studierendenbegegnung statt, an der Studenten/-innen der Universität Passau und der Südböhmischen Universität in Budweis teilnahmen. Das Vormittagsprogramm schaffte durch spezielle gemeinsame Aufgaben für die Studenten/-innen die Gelegenheit sich kennenzulernen. Am Nachmittag befassten sich die Studenten/-innen in gemischten Gruppen mit historischen Themen, die mit den Verbindungen zwischen der Stadt Passau und Böhmen zusammenhingen. Mithilfe des interaktiven Spieles erfuhren sie beispielweise, wie Alpensalz auf dem Weg nach Böhmen durch Passau geschifft und gesäumt wurde. Auch mit  Passau als Bischofssitz war Thema der Begegnung. Ein Besuch der Wallfahrtskirche Mariahilf in Passau beschloss den Tag.

Studierendenbegegnung in Budweis am 07.11.2017

Am Dienstag, den 7. November fand eine Studierendenbegegnung beider Partneruniversitäten in Budweis statt. Nach den Einleitungsbeiträgen zur „Rolle der Exkursion im Unterricht“ - von Prof. Dr. Andreas Michler und Dr. Miroslav Žitný, haben die Studenten/-innen eine Stadrallye durchgeführt. Sie haben diese Stadtrallye erlebt, wie sie auch Schüler/-innen bei unseren deutsch-tschechischen Begegnungen „Auf den Spuren des deutsch-tschechischen Zusammenlebens in Budweis“ durchgeführt haben. Dabei sollten die Studierenden reflektieren, wie die einzelnen Aufgaben sie anregen, über die gemeinsame Geschichte der Deutschen und Tschechen in Budweis nachzudenken. Diese Begegnung hat sich auch zum Ziel gesetzt, in einer gemeinsamen Diskussion die Methode „Stadtrallye“ an außerschulischen Lernorten auszuwerten und sie unter dem Gesichtspunkt der Anwendbarkeit im Unterricht zu beurteilen. Den Abschluss des Tages bildete eine Führung durch die Brauerei Budvar unter dem Aspekt des Zusammenlebens von Deutschen und Tschechen in Budweis.