KZ Flossenbürg

KZ Flossenbürg

Das ehemalige Konzentrationslager Flossenbürg liegt in unmittelbarer Nähe der deutsch-tschechischen Grenze, nicht weit vom Grenzübergang Rozvadov/Waidhaus entfernt. Insgesamt waren ca. 3800 Tschechen in diesem KZ inhaftiert, ein Fünftel von ihnen kam dort ums Leben. Auf dem Gebiet der heutigen Tschechischen Republik befanden sich damals ungefähr 20 Außenlager des Hauptlagers Flossenbürg. Aufgrund ihrer Lage und der Nachkriegsgeschichte ist die Gedenkstätte Flossenbürg ein geeigneter Ort für deutsch-tschechische Projekte, besonders zum Thema Umgang mit der Vergangenheit.

Sachinformationen

Neben einem Überblick über die Geschichte des Konzentrationslagers Flossenbürg stellen wir die Verbindungen des Lagers mit Tschechien heraus. Zudem finden Sie einen Lageplan des Lagers, der mit weiteren Informationen über die einzelnen Gebäude verbunden ist.

Unterricht und Material

Aufgrund der Veränderungen, die das Lagergelände nach 1945 erfahren hat, stellt sich beim ehemaligen KZ Flossenbürg ganz besonders die Frage nach dem angemessenen Umgang mit der Geschichte des Geländes. Unser Unterrichtsentwurf widmet sich darum diesem Thema. Er sollte in Verbindung mit einer Führung durch die Gedenkstättenmitarbeiter durchgeführt werden und dient der Nachbereitung des Besuches. 

Praktische Tipps

Hier finden Sie einige Hinweise zum Besuch der Gedenkstätte Flossenbürg, sowie Verweise auf relevante Internetseiten.

Literatur

In dieser Rubrik finden Sie eine detaillierte Liste mit deutsch- und tschechischsprachiger Literatur zum KZ Flossenbürg.